Esslinger Musiknacht 2008

Posted in Nachtleben, Veranstaltungen on November 10th, 2008 by baersche

In einer doch recht kalten Nacht am 8.11.2008 war mal wieder die Esslinger Musiknacht.
Leider waren manche Kneipen bis Dach gefüllt, sodass man sogar anstehen musste bzw warten bis eine entsprechende Zahl von Personen raus kam.
Andere wiederum kaum mehr als das Barpersonal besetzt. Es stellt sich dann doch die Frage ob 9€ Eintritt (Abendkasse 12€) zu bezahlen und dafür vor der gewünschten Bar in der Kälte stehen zu müssen sinnvoll ist.
Da der Veranstalter aber sicherlich geldgeil wie alle anderen ist, wird wohl kaum eine (sinnvolle) Begrenzung beim Kartenverkauf eingeführt werden.

Gestartet sind wir in der “Schmiede” die natürlich gerammelt voll war.
Die Band “Super Bleifrei” mit ihren mehr Pop als Rock Covern haben zwar nicht meinen Musikgeschmack 100% getroffen haben dafür aber musiktechnisch und stimmentechnisch [Sängerin] überzeugt, Stimmung kam aber trotzdem nicht wirklich auf.
Dort habe ich das sehr zu empfehlende “Wulle”-Bier für mich entdeckt das mich den Rest vom Abend noch ab und an begleitet hat 😀

Von dort aus ging es dann weiter zum “Ad Astra”. Nach einer kurzen “Anstehphase” kamen wir (5 Mädels und ich) in eine etwas warme Bar mit “etwas eigenwilligen Interpretationen beliebter Oldies” [Zitat Spielplan/Flyer “esslinger musiknacht 08.11”]
Dort hielten wir uns daher auch nur für ca 15 Minuten auf um anstehenden Leuten auch diese “eigenwillige” Erfahrung zu ermöglichen *fg*

Als nächste Bar stand der “Palm’scher Bau” auf unserem Plan. Dort gab es eine “Oldie Beat-Band” die allerdings nicht gespielt hat als wir dort ankamen. Da wir befürchteten den Altersdurchschnitt der langweilig um Tische sitzenden älteren Leute (50+) anzuheben haben wir uns gleich wieder verzogen.

Nach einem etwas chaotischen Laufabschnitt bei dem einige Leute eine Dönerpause einlegten fanden wir uns schließlich wartend vor dem “Krok”.
Hier mussten wir etwas länger warten konnten aber von außen schon die wesentlich bessere Musik hören.
Irgendwann fanden wir uns dann auch drinnen vor der Band “the Stud” wieder die zu dieser Zeit einige Rolling Stones Songs zum Besten gaben.
Meiner Meinung nach die absolut beste Band des Abends. Auch Stimmungstechnisch war dort einiges mehr los (wenn auch der überwiegende Teil der Zuhörer wohl in der Zeit in der die Lieder rauskamen studiert haben…)
Musik-, Stimm- und auch Kleidertechnisch war die Band überragend. Die 4 Jungs aus Fellbach leben wirklich ihre Musik.

DSCN4283

Am liebsten wäre ich im Krok geblieben, sind dann aber noch weiter in die “Zwiebel” wo die Band “Party Blues in BB” Pop und Rock Cover zum Besten gaben. Dort war dann wie auch schon im Krok richtig stimmung! Ob das jetzt an der Band lag oder am fortgeschrittenen Alkoholkonsum der Zuhörer kann ich nicht beurteilen, ist aber eigentlich auch egal. Hauptsache Stimmung.

Als letztes haben wir noch kurz in den Irish-Pub “Murphy’s Law” reingeschaut. Dort spielte die Band “Connemara” die Irish Folk zum Besten gaben. Wegen überfüllung (der Bar) und fortgeschrittener Müdigkeit haben wir uns dann aber endgültig auf den Heimweg gemacht.

Zusammenfassend kann man sagen doch ein recht schöner Abend trotz Kälte und schlechtem Kartenmanagement. Werde dann nächstes Jahr direkt zu den Studs gehen *g* falls die wieder vertreten sind.

Tags: ,
Aktiv gegen Stuttgart 21Aktiv gegen Stuttgart 21
parkschuetzer.deparkschuetzer.de